Die Erstanamnese

Um Ihrem Tier mit bestem Wissen und Gewissen helfen zu können, ist eine Erstanamnese zwingend notwendig.

Die Erstanamnese

Um Ihrem Tier mit bestem Wissen und Gewissen helfen zu können, ist eine Erstanamnese zwingend notwendig.

Wie läuft eine Erstanamnese ab?

Um Ihrem Tier mit bestem Wissen und Gewissen helfen zu können, ist eine Erstanamnese zwingend notwendig.
Als erstes brauche ich Informationen von Ihnen als Tierbesitzer. Hierfür gibt es zwei Fragebögen, die vor dem Termin ausgefüllt und mit vorausgegangenen Befunden und Unterlagen zu Ihrem Tier an mich zurückgesendet werden.
 
Wenn etwas unklar ist, ist beim beim Ersttermin Zeit nochmal genauer darauf einzugehen.
In dieser Zeit darf sich Ihr Tier in der Praxis umsehen und erst Mal zur Ruhe kommen.
 
Als nächstes steht die allgemeine und naturheilkundliche (nach TCVM) Untersuchung an. Außerdem sehe ich mir auch den Bewegungsapparat an.
Hier werden, je nach Problem, bereits Blockaden gelöst.
In vielen Fällen wird noch eine Erstbehandlung durchgeführt.
Zum Beispiel eine Akupunktur, manuelle Therapie oder eine Magnetfeldanwendung.
 
Planen Sie sich bitte 60-90 Minuten für Ihren Erstbesuch in meiner Praxis ein. Es soll keinesfalls Stress aufkommen.
 
Danach setze ich mich an die Anamnese und die gesammelten Informationen,
sortiere und arbeite sie nach den Kriterien der TCVM aus.
Es wird ein Plan erstellt, wie wir Ihren Vierbeiner nach bestem Wissen und Gewissen unterstützen können.
 
Dieser Plan wird telefonisch, online oder beim Folgetermin besprochen und kann folgende Punkte beinhalten:
  • Diätetik (Kein berechneter Koch- oder BARFplan. Hier arbeite ich mit Ernährungsberatern zusammen)
  • Kräuter/ Vitalpilze/ sonstige Zusätze
  • Aromen
  • Übungen und Aufgaben für Zuhause
  • Therapieverlauf
  • weitere Vorschläge

Es werden nicht einfach Symptome behandelt, sondern es wird nach der Ursache des Problems oder Ungleichgewichts gesucht und gezielt dort gearbeitet.

 
“Kann ich auch kommen, wenn mein Tier eigentlich kein Problem hat?”
 
UNBEDINGT! – Das Ziel in der TCM ist, das Gleichgewicht aufrecht zu erhalten und das solange wie möglich!
Lieber Vorsorge als Nachsorge.

Weitere Beiträge